Wie reagiert der FCC/S 1.x.x.1 auf die Über- bzw. Unterschreitung der Grenzwerte für Frost- bzw. Hitzeschutz?

Marcel Feuerstein
09.07.2018 09:48

Beispiel 1:
Die Temperatur für den Frostschutz ist auf 7 °C festgelegt. In der relativen Einstellung für die Sollwertverstellung werden als Absenkung für Heizen Standby 15 K eingetragen, welches bei einer Soll-Temperatur Komfort 21 °C resultierend 6 °C wären. Jetzt greift die Grenze des Frostschutzes und bei Wechsel des Betriebsmodus von Komfort in Standby werden 7 °C als unterste Grenze angenommen.

Beispiel 2:
Die Temperatur für den Hitzeschutz ist auf 35 °C festgelegt. In der absoluten Einstellung für die Sollwertverstellung wird ein Sollwert für Kühlen Economy auf 40 °C eingetragen. Auch hier greift jetzt die Grenze des Hitzeschutzes, da bei Wechsel von Komfort in Economy die Grenze von 35 °C angenommen wird.

Tags: ClimaECO, HKL, KNX
Durchschnittliche Bewertung: 0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich